Goldene Schlager – Folge 2

Silvio Samoni

4 CD Titel

Walzer der Liebe

Silvio Samoni

Goldene Schlager Folge 2

Wenn ich mich verliebe (Quando mínnamoro)

Silvio Samoni

Goldene Schlager Folge 2

Volare (Nel Blu Dipinto Blu)

Silvio Samoni

Goldene Schlager Folge 2

Vivo Per Lei

Silvio Samoni - Duet mit Kathy Kelly

Goldene Schlager Folge 2

Der Name war die selbsterfüllende Prophezeiung: Goldene Schlager… Mit einer Goldenen CD wurde Silvio Samoni dafür im Sommer 2017 ausgezeichnet. Die Fans dürfen sich nun auf eine Fortsetzung freuen: „Goldene Schlager – Folge 2“, erneut einzigartig interpretiert von der „Goldenen Stimme vom Wörthersee“. Einer der Höhepunkte des Albums ist das Duett des Jahres: Silvio Samoni mit Kathy Kelly und „Vivo per lei“.

Es gibt einen Unterschied zwischen „nachgesungen“ und „neu interpretiert“. Das machte der Kärntner Ausnahmesänger deutlich. Silvio Samoni hatte sich mit den „20 Goldenen Schlagern“ der großen Lieder aus der Schlagergeschichte angenommen, sie ins heute geholt, seinem Stimmvolumen angepasst und entstanden ist eine überzeugende musikalische Zeitreise in neuer Interpretation. 

Dieses Rendezvous mit den Klassikern wurde nun weiter fortgeführt. Mit viel Feingefühl ist Samoni in die Musikgeschichte eingetaucht, hat einst populäre Lieder wiederentdeckt, sie aus der Vergangenheit geholt und stellt sie nun auf der neuen CD seinen Fans vor. 

Es ist eine wunderbare Version des 60er Jahre Hit „Don’t forget to remember“ aus der Feder der Bee Gees. „Einmal um die ganze Welt“, ein weiterer Klassiker, darf durchaus auch als Motto der CD gelten. Abgesehen davon, dass die „Goldene Stimme vom Wörthersee“ auf ein Lied der „Goldenen Stimme aus Prag“ trifft, widmet sich Silvio Samoni wieder seiner großen Leidenschaft: den Melodien des Südens. Ob „Marina, Marina“, oder „Chitara Vagabondo“, „Volare“, „Adios Mujer“, „Du warst da als der Sommer kam“ und die Moonlight-Melody „Quando M’innamoro“. Speziell hier beweist Silvio Samoni auch, dass er nicht nur ein großer Sänger, sondern auch ein ganz großen Crooner ist.

Ebenso „Forever and ever“. Das Lied klingt wie wenn es für Silvio Samoni geschrieben worden wäre. Auch die Schlager der frühen 60er Jahre scheinen ihm wie auf den Leib geschneidert. „Mit 17 fängt das Leben erst an“ ist dafür ein wunderbares Beispiel. Einer der absoluten Höhepunkte des Albums ist „Vivo per lei“. Silvio Samoni und Kathi Kelly animieren sich gegenseitig zu stimmlichen Höchsteistungen. 

Und so schließt dieses Duett den Melodiereigen der CD würdig ab.

In der Tat gibt Silvio Samoni jedem Lied wieder seine eigene Farbe, setzt sich nie den direkten Vergleichen mit den Originalen aus und schafft es aus den „Goldenen Schlagern – Folge 2“ erneut ein Silvio Samoni-Album zu machen. „Es könnte auch „meine Lieblingslieder Folge 2“ heißen“, sagt er und wiederholt das, worauf er immer wieder hinweist: „Es gibt für mich entweder nur gute oder schlechte Musik. Und über all dem steht immer die Harmonie. Ob in der Musik oder zwischenmenschlich, harmonisch muss es sein. Musik ist Labsaal für unsere Seele. Wie schon Goethe sagte: Musik im besten Sinne bedarf weniger der Neuheit, ja vielmehr je älter sie ist, je gewohnter man sie ist, desto mehr wirkt sie… wahrscheinlich ist genau das der Grund, weshalb die goldenen Schlager bei den Menschen so gut ankommen“.